Immobilie verkaufen

Tipps zum Immobilienverkauf

Um ein Haus oder eine Wohnung erfolgreich zu verkaufen, braucht es Zeit, Verhandlungsgeschick, Fach- und Ortskenntnisse. Als Bank vor Ort kennen wir den Immobilienmarkt der Region sehr genau. Hier erfahren Sie, was Sie beim Verkauf einer Immobilie beachten sollten und wie wir Sie dabei individuell unterstützen.

Gründliche Vorbereitung zahlt sich aus

Verkaufspreis ermitteln

Der Verkaufspreis Ihrer Immobilie sollte auf Kaufpreisstatistiken sowie bei Bedarf auf einem Sachverständigengutachten basieren. Gutachten enthalten auch den Vergleichs-, Ertrags- und Sachwert. Insbesondere bei Mehrfamilienhäusern oder Gewerbeeinheiten interessieren sich potenzielle Käufer für die Ertragswerte aus Vermietung oder Verpachtung. Große Internetportale bieten an, Immobilien online zu bewerten. Die Online-Recherche sollte allerdings nicht Ihre einzige Quelle bleiben. Wir kennen den regionalen Markt genau. Unsere Immobilienexperten helfen Ihnen gerne, einen marktfähigen Verkaufspreis für Ihr Haus oder Ihre Wohnung zu ermitteln. 

Checkliste: Unterlagen für Ihre Immobilienberatung

Um Sie umfassend beraten und die nächsten Schritte in die Wege leiten zu können, benötigen wir folgende Dokumente:

Checkliste: Unterlagen für die Immobilienberatung

Bei vermieteten Objekten sind weitere Unterlagen notwendig:

Vermietete Objekte

  • Kopien der Mietverträge
  • Nachweise über Mieteinkünfte
  • Nebenkostenabrechnungen

So finden Sie den passenden Käufer

Das Exposé ist die Visitenkarte Ihrer Immobilie

Ihr Immobilienexposé sollte so professionell und aussagekräftig wie möglich sein. Anhand des Grundrisses, der Fotos sowie exakten und relevanten Informationen machen sich Kaufinteressenten ein erstes Bild von Ihrem Haus oder Ihrer Wohnung. Achten Sie darauf, keine falschen Angaben zu machen und Pflichtinformationen, zum Beispiel zum Energieausweis, nicht zu vergessen. 

Zeigen Sie Ihr Haus von seiner besten Seite

Beim Besichtigungstermin gilt es, drinnen wie draußen einen möglichst guten Eindruck zu machen. Eine aufgeräumte und saubere Wohnung wirkt auf potenzielle Käufer verständlicherweise besser als eine Wohnung, in der Besuchern als erstes die Unordnung auffällt. Halten Sie außerdem wichtige Unterlagen griffbereit und bereiten Sie sich möglichst gut auf den Termin vor, um wichtige Fragen zur Immobilie schnell und souverän beantworten zu können. Auf versteckte Mängel weisen Sie den Kaufinteressenten explizit hin. Sonst gilt dies als arglistige Täuschung. 

Professionelle Vermarktung

Die Nachfrage nach Immobilien ist derzeit groß und eine gute Vermarktung kostet Zeit. Nutzen Sie die Kompetenz unserer Immobilienexperten: Wir erstellen alle wichtigen Unterlagen, kümmern uns um effiziente Terminabsprachen und sorgen für eine individuelle Betreuung von Kaufinteressenten. Zudem stehen wir in ständigem Kontakt zu Interessenten. Sie brauchen einen zuverlässigen Partner, der Erfahrung und Know-how verbindet und vor Ort für Sie da ist – auch und gerade dann, wenn nicht alles rund läuft.

Mit unserem Immobilienservice unterstützen wir Sie umfassend beim Kauf oder Verkauf Ihrer Immobilie, von der Marktpreisermittlung bis zum Notar. Das braucht Erfahrung: Gespür für den Markt, die Lage, den Preis und Klarheit über Ihre finanziellen Möglichkeiten.

Unsere Leistungen für Sie

  • Marktpreisschätzung und Marktanalyse für Ihre Immobilie
  • Erstellung eines Verkaufsexposés
  • Infoschreiben an vorgemerkte Immobilien-Interessenten
  • Präsentation Ihrer Immobilie im Internet (immobilienscout24.de und Website der Volksbank Nordschwarzwald)
  • Anzeigenwerbung im Schwarzwälder Boten, WOM und den Gemeindeblättern
  • Präsentation in unserer Mitgliederzeitschrift „VR-Mex“
  • Verkauf von Ein-, Zwei- und Mehrfamilienhäusern, Wohnungen und Appartements sowie Baugrundstücken
  • Begleitung bis zum Vertragsabschluss

Immer der Reihe nach

Vom Kaufinteressenten zum neuen Eigentümer

Haben Sie einen Käufer für Ihre Immobilie gefunden, sind folgende Schritte notwendig, bis Sie die Schlüssel übergeben können:

1.    Bonitätsprüfung des Käufers
2.    Notarieller Kaufvertrag
3.    Auflassungsvormerkung im Grundbuch
4.    Zahlung des Verkaufspreises
5.    Änderung des Grundbucheintrags

Bei Bedarf helfen wir Ihrem Kaufinteressenten auch bei der Finanzierung. So gehen Sie sicher, dass Sie Ihr Geld erhalten.

Kein Kaufvertrag ohne Bonitätsprüfung

Bevor es zum Vertrag kommt, muss der Käufer seine Bonität durch eine Finanzierungsbestätigung oder einen Kapitalnachweis garantieren. Immobilienkaufverträge werden nur gemeinsam mit einem Notar geschlossen. Im Kaufvertrag können auch Mängel an der Immobilie oder der Verkauf einer Einbauküche aufgeführt werden. Gerne beraten wir Sie zum notariellen Kaufvertrag und begleiten Sie zum Notartermin. 


Hinweis: Dieser Artikel gibt nur Anregungen sowie kurze Hinweise und erhebt damit keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die Informationen können eine persönliche Beratung etwa durch einen Immobilienexperten oder Notar nicht ersetzen.